Biogas kann's

Hackl Schorsch im Mais

Biogas ist flexibel, kann Wärme, bringt Farbe ins Feld und regionale Wertschöpfung und schützt das Klima. Diese Erkenntnis teilt auch der dreifache Rodel-Olympiasieger Georg Hackl. In verschiedenen Kurzfilmen äußert er sich dazu.

Außerdem war er auch schon im Norden - in Tarmstedt und in Schleswig-Holstein - und im Süden - auf dem ZLF in München - für Biogas unterwegs.

Der Hackl Schorsch erklärt Biogas: Flexibilität

Der Hackl Schorsch erklärt Biogas: Wärme

Der Hackl Schorsch erklärt Biogas: Biodiversität

Der Hackl Schorsch erklärt Biogas: Klimaschutz -1

Der Hackl im Norden: Tarmstedter Ausstellung

Der Hackl im Norden: Schleswig-Holstein

Schlag den Hackl - auf dem ZLF

Der Hackl Schorsch beantwortet eure Fragen - auf dem ZLF

Klimaschutz - 2

Regionale Wertschöpfung

Biogas ist das Multitalent unter den Erneuerbaren Energien. Man gewinnt daraus zum einen Strom. Die dabei freiwerdende Wärme kann beispielsweise zum Beheizen von landwirtschaftlichen Gebäuden, Siedlungen oder Schwimmbädern genutzt werden. Wird das Biogas zu Methan aufbereitet, kann es als Kraftstoff getankt oder über das Gasnetz weiter transportiert werden. Ende 2017 waren in Deutschland über 9.000 Biogasanlagen installiert.

Auf diesen Internetseiten möchten wir Ihnen zeigen,

  • wie Biogas hergestellt wird und welche Nutzungsmöglichkeiten es bietet,
  • welche Potenziale in Biogas stecken,
  • welche Kritikpunkte es gibt,
  • wie vielfältig die Anlagenkonzepte sind,
  • wo spannende Anlagen zu finden sind und
  • wie die Bevölkerung sinnvoll beteiligt werden kann.